Wasserhahn entkalken

Allgemeines zum Wasserhahn entkalken

Perlator Wasserhahn entkalkenEins vorweg: Das Wasserhahn entkalken machen wir nicht aus gesundheitlichen Gründen. Aber wenn an deiner Badezimmerarmatur oder der Küchenarmatur ein grau-weißer Kalkrand zu sehen ist, dann solltest du schnellstmöglich zur Tat schreiten und deinen Wasserhahn entkalken.

Die Entkalkung kann mit den üblichen Kalklösern durchgeführt werden. Ein Spezialreiniger wie die Entkalkung einer Dolce Gusto ist nicht notwendig. Die Vorgehensweise ähnelt den Schritten die du auch beim  Duschkopf entkalken durchführst.

 

Wasserhahn entkalken – so gehts am schnellsten!

Die Angaben zur Dosierung des Entkalkers findest du auf dessen Packungsbeilage. Für die eigentliche Reinigung befolge dann einfach folgende Schritte:

  1. Rühre deine Entkalkungslösung im angegebenen Mischverhältnis an und gieße sie in eine kleines Gefäß.
  2. Schraube nun vorsichtig den Perlator vom Wasserhahn. Achte darauf die Chromoberfläche nicht zu zerkratzen!
  3. Tränke einen alten Stofflappen mit dem Entkalker und wickle ihn um die verkalkten Stellen des Wasserhahns. Fixiere dann alles mit einem Gummiband.
  4. Um den Perlator zu entkalken, lege ihn einfach in das Gefäß mit der Entkalkerlösung.
  5. Nach etwa einer Stunde sollte sich der Kalk schon sichtbar aufgelöst haben.
  6. Wenn das Wasserhahn entkalken abgeschlossen ist, entferne den Stofflappen vom Wasserhahn und hole auch den Perlator aus dem Entkalker.
  7. Schraube den Perlator wieder an den Wasserhahn und lasse das Wasser einige Sekunden lang laufen um Reinigerrückstände abzuspülen.

 

Welcher Entkalker wirkt am schnellsten?

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, kannst du zur Entkalkung deines Wasserhahns entweder Zitronensäure oder alternativ Bosch Entkalkungstabletten benutzen. Ein Spezialentkalker ist nicht notwendig. Der Wasserhahn und der Perlator sind robust genug und werden vom Reiniger nicht angegriffen. Die beiden Entkalker kannst du dir direkt über den Onlineshop bestellen und nach Hause liefern lassen. Wichtig ist, dass du auf die richtige Dosierung des Reinigers achtest.

 

 

Fazit

Diese Anleitung zum Wasserhahn entkalken ist etwas kompakter als die anderen Anleitungen. Trotzdem möchte ich für dich noch einmal zusammenfassen:

  1. Geb dem Entkalker Zeit um einzuwirken. Je nach Dicke der Kalkablagerung kann die Reinigungszeit stark variieren. Kontrolliere am besten zwischendurch das Ergebnis.
  2. Entkalke regelmäßig! Ich empfehle dir das Wasserhahn entkalken etwa alle 6 Monate durchzuführen. Hier solltest du dich auch nach der Wasserhärte in deiner Stadt richten.
  3. Heißer Tipp: Achte auf die Packungsgrößen! Bei größeren Mengen an Entkalkern kannst du meist einen erheblichen Rabatt gegenüber einer kleinen Menge für nur eine Anwendung erreichen.
Dieser Beitrag wurde unter Anleitungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.