Backofen reinigen

Allgemeines zum Backofen reinigen

Backofen reinigenMeine bisherigen Artikel behandelten hauptsächlich die Entkalkung von Haushaltsgegenständen wie zum Beispiel deiner Senseomaschine oder deines Dampfbügeleisens. Heute werde ich mich dem Thema Backofen reinigen widmen. Ein stark verschmutzter Backofen kann seine vollständige Heizleistung nicht mehr erreichen und verbraucht somit wesentlich mehr Strom als ein sauberer Backofen. Außerdem sollte ein Backofen allein schon aus Hygienegründen regelmäßig gereinigt werden da Verkrustungen schnell Bakterien anziehen können. Immer wieder wird empfohlen eine Stahlbürste zum Backofen reinigen zu benutzen. Dieser gut gemeinte Tipp sollte jedoch nicht befolgt werden, da die harte Bürste die Backofenbeschichtung verkratzt und sich zukünftig Schmutz noch leichter ablagern kann.

 

Wie funktioniert es am besten?

Für das Backofen reinigen empfehle ich dir ein Backofenspray oder ein Reingungskonzentrat. Beachte bitte unbedingt die Hinweise im Handbuch deines Backofens und die Hinweise auf der Anleitung des Backofenreinigers. Das Backofen reinigen funktioniert dann folgendermaßen:

  1. Stelle sicher, dass der Innenraum des Backofens leer ist. Entferne alle Bleche und andere Einschübe.
  2. Aktiviere das Backofenspray indem du es kurz schüttelst. Sprühe das Backofenspray anschließend gleichmäßig auf die zu reinigenden Stellen. Falls du ein Reinigungskonzentrat verwendest, trage dieses ebenfalls gleichmäßig auf die verunreinigten Stellen auf.
  3. Je nach Reiniger muss der Backofen nun auf eine geringe Temperatur ( 30°C – 50°C) aufgeheizt werden. Lies hier am besten in der Anleitung des Reinigers nach.
  4. Lasse dem Produkt zum Backofen reinigen nun ausreichend Zeit um zu wirken. Bei Backofenspray fällt der Reinigungsschaum nach einiger Zeit ins sich zusammen oder verfärbt sich bräunlich. Dies ist normal und ein gutes Zeichen für seine Wirksamkeit.
  5. Wische nun die Reste des Reinigers mit einem feuchten Tuch aus deinem Backofen.
  6. Bei starken Verkrustungen empfehle ich dir den Reinigungsvorgang erneut zu wiederholen um ein optimales Ergebnis zu erhalten.
  7. Nach dem Backofen reinigen ist es sehr wichtig, die Rückstände des Backofensprays bzw Reinigungskonzentrats vollständig zu entfernen. Eventuelle Rückstände können sonst bei der nächsten Benutzung einen unangenehmen Geruch verursachen. Benutze zum Auswischen einen angefeuchteten Lappen.
  8. Das Backofen reinigen ist nun abgeschlossen und du kannst deinen Backofen wieder wie gewohnt benutzen.

 

Welches Produkt zum Backofen reinigen

Die Produktpalette zum Backofen reinigen ist sehr groß. Aus eigener Erfahrung kann ich dir folgende zwei Reiniger empfehlen. Das Einsatzgebiet des ersten Reinigers liegt in der Hobbyküche, während der zweite Reiniger auch öfters in Profi- und Gastronomieküchen anzutreffen ist.

Der Backofen & Grillreiniger von Sidol  wird in einer Hochdruckflasche geliefert. Damit ist er schnell und unkompliziert anzuwenden und überzeugt mit einer sehr guten Reinigungsleistung. Er löst effektiv eingebrannte Speisereste und Verkrustungen.

Der Backofenreiniger der Firma proWin spielt im Vergleich zu anderen Konkurrenzprodukten deutlich in der Profiliga. Viele Gastronomiebetriebe setzen erfolgreich diesen Spezialreiniger ein um Herde, Backöfen und Grills wieder auf Hochglanz zu bringen. Dieser Qualitätsanspruch spiegelt sich allerdings auch im Preis von ca 20€ pro Flasche wieder. Dieser Reiniger wird nicht in einer Hochdruckflasche geliefert, sondern als Reinigungskonzentrat.

Fazit

Zusammengefasst kann ich dir zum Thema Backofen reinigen folgende nützliche Tipps und Tricks an die Hand geben:

  1. Gebe dem Reiniger ausreichend Einwirkzeit. Plane daher mindestens 45 Minuten für die Reinigung deines Backofens ein.
  2. Reinige regelmäßig! Du kannst besser alle 2-3 Monate dein  Backofen reinigen als nur einmal im Jahr.
  3. Du kannst die hier vorgestellten Reiniger auch zum säubern deines Grills sowie für Töpfe und Pfannen benutzen.
  4. Top Tipp: Achte auf die unterschiedlichen Packungsgrößen der Reiniger! Größere Mengen kannst du meist wesentlich günstiger einkaufen als kleine Mengen.
Dieser Beitrag wurde unter Anleitungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Backofen reinigen

  1. Gerrit sagt:

    Ich kenne den proWin Reiniger von einem Restaurant bei dem ich vor einigen Jahren gearbeitet habe. Ein super Zeug sag ich dir.
    Leider ist es recht teuer, aber ich habe noch eine Flasche auf reserve.

  2. Jasmin sagt:

    Hallo Oliver,

    besten Dank für deine Tipps.
    Mein Backofen ist jetzt endlich wieder sauber.

    Jasmin

  3. Karin sagt:

    Ich selber kenne den Prowin Reiniger bislang noch nicht. Aber ich habe Bekannte die hiermit ihren Backofen u.ä. reinigen. Alle sind restlos begeistert hiervon. Leider aber nicht so ganz billig. Trotzdem denke ich das der Kauf sich lohnt.
    lg

  4. elfriede hahn sagt:

    wo bekomme ich den prowin reiniger her

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.